© Sascha Janne

Schutzengel gehabt: Kleinkind mit Schlitten auf Eisfläche – Großeinsatz

Großes Glück hatte heute Nachmittag ein kleines Kind, das auf dem vermeintlich zugefrorenen Guggenberger Weiher bei Regensburg einbrechen zu drohte.
Das Kind war mit seinem Schlitten in den Weiher gerutscht und auf der Eisoberfläche, laut Angaben von vor Ort, etwa zehn Meter vom Ufer entfernt stehen geblieben.
Als der Vater sein Kind retten und vom Eis holen wollte, brach er im knietiefen Wasser ein.
Erst durch die Feuerwehren aus Neutraubling und Mintraching und der Wasserwacht und der DLRG konnte das Kleinkind mithilfe eines Bootes aus der gefährlichen Lage gerettet werden.
Durch den Rettungsdienst wurden die geschockten Eltern und ihr Kind in ein Regensburger Krankenhaus gebracht.
LS