Schlechtes Gewissen: Dieb bringt geklautes Fahrrad zur Polizei

Straubing:  Schlechtes Gewissen bringt einen Fahrraddieb dazu, seine Beute bei der Polizei abzugeben.

Ein 47-jähriger Straubinger erschien am Samstag gegen 12.3o Uhr bei der Polizeiinspektion Straubing und beichtete den anwesenden Beamten, dass er am Abend zuvor in stark angetrunkenem Zustand ein versperrtes Fahrrad im Stadtgebiet Straubing an sich nahm und nach Hause trug. Nachdem er wieder nüchtern war, überkam ihn ein schlechtes Gewissen und er brachte das Fahrrad, ein älteres, schwarzes Mountainbike (Fully) der Marke Cannondale, zur Polizei. Der Besitzer konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden, da es bei der Polizei nicht als gestohlen gemeldet wurde.