© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Schierling: Wasser muss nicht mehr abgekocht werden

Nach Absprache mit dem staatlichen Gesundheitsamt Regensburg hat der Markt Schierling am Donnerstag (3.8.2017) das Abkochgebot für die Wasserversorgung im gesamten Ort Schierling aufgehoben.

Der Grund dafür ist eine Mikrobiologische Untersuchung einer Wasserprobe, die am 31. Juli 2017 am Zentralgebäude im Freizeitzentrum genommen worden ist. Das Ergebnis dieser Untersuchung ist, dass an dieser Zapfstelle keinerlei Bakterien festgestellt wurden. Alle Untersuchungsergebnisse für „Enterokokken“, „Coliforme Bakterien“ und „E.coli“ lauten nach dem Bericht des Labors Dr. Blasy – Dr. Busse jeweils auf „0“.

Weiterhin muss allerdings vorerst das Trinkwasser in den Gemeindeteilen Mannsdorf sowie Ober– und Unterlaichling abgekocht werden. Bestehen bleibt die Chlorierung des Trinkwassers für voraussichtlich gut zwei Wochen auch in Schierling. Das chlorierte Wasser kann konsumiert werden, es kann jedoch zu geschmacklichen Veränderungen des Trinkwassers führen und es kann ein leichter Chlorgeruch wahrnehmbar sein.

Rückfragen beantwortet Energie Südbayern (ESB) als technischer Betriebsführer der Wasserversorgung Schierling unter der Telefonnummer 09443/91930.

 

Mitteilung Markt Schierling/MF