Schierling: Holmer kauft 140.000 Quadratmeter im Gewerbegebiet

Es ist das größte Grundstücksgeschäft in der Geschichte des Marktes:

In Schierling soll ein neuer Standort der Firma Holmer entstehen: Am Freitag haben Vertreter des Marktes Schierling und der Firma Holmer den Kaufvertrag für das neue 140.000 Quadratmeter große Firmengelände der Holmer Maschinenbau GmbH im Schierlinger Gewerbegebiet „Am Birlbaum“ unterschrieben. Für Bürgermeister Christian Kiendl bedeutet dieser Abschluss einen Meilenstein in der Entwicklung der Wirtschaft und des Marktes Schierlings. Er ist über den Vertragsabschluss natürlich sehr glücklich.

Vom derzeitigen Werksgelände in Eggmühl ist das neue Firmengelände gerade einmal fünf Kilometer entfernt. „Wir sind in der Marktgemeinde Schierling zu Hause. Hier liegen unsere Wurzeln. Hier wollen wir bleiben. Denn unsere Mitarbeiter machen den Erfolg des Unternehmens aus – und die sind hier!“, so Wolfgang Bergmann am Rande des Vertragsabschlusses.

Folgerichtig hat sich HOLMER nun für die Zukunft neu ausgerichtet und aufgestellt: 140.000 Quadratmeter – also gut 41 Tagwerk – hat das neue Firmengelände, das vom Kommunalunternehmen Markt Schierling bereitgestellt wurde. 100.000 Quadratmeter werden sofort neues Firmeneigentum. Für den Rest ist mit Flächennutzungs- und Bebauungsplänen noch konkretes Baurecht zu schaffen, für das der Marktgemeinderat bei der letzten Sitzung mit Mehrheit gestimmt hat. Sobald dieser Bebauungsplan bestandskräftig ist, gehen auch die übrigen 40.000 Quadratmeter in Firmeneigentum über.

Als ersten Schritt soll am neuen Standort die Logistik und der Vertrieb angesiedelt werden. Der Baubeginn soll zeitnah erfolgen, denn schon 2017 werden die ersten Ersatzteile, Maschinen und Mitarbeiter ins Gewerbegebiet umziehen.

Foto: Markt Schierling

Schierling.de/MF