© T. Schwarzkönig

Schierling: Hoher Sachschaden nach Brand

In Schierling im Landkreis Regensburg hat es am Dienstag (7. Mai) gebrannt. Nach ersten Informationen konnte Bewohner des Hauses und drei Hunde unverletzt gerettet werden. Zwei weitere Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus.

Der Schaden ist jedoch beträchtlich und liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich. Gegen 11:30 Uhr hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand gelöscht und waren nur noch mit nachglimmenden Teilen beschäftigt.

Die Mitteilung des Polizeipräsidiums:

Am Dienstagvormittag brannte es in einem Einfamilienhaus in Schierling. Verletzt wurde dabei niemand. Ersten Schätzungen zufolge entstand hoher Sachschaden. Die Brandursache ist noch unklar.

Am Dienstag, 07.05.2019, gegen 10.15 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Kleiststraße in Schierling. Aufgrund der Meldung eines Vollbrandes wurden umfangreiche Kräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes alarmiert. Vor Ort konnte tatsächlich ein größerer Brand in dem Wohnhaus festgestellt werden. Eine Bewohnerin öffnete die Türe und verließ mit ihren drei Hunden das Haus selbstständig und unverletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sie den Brand erst mit dem Eintreffen der Einsatzkräfte bemerkt.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht und schließlich ganz gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend zu beziffern, dürfte sich jedoch auf einen sechsstelligen Betrag belaufen. Die PI Neutraubling führt in Kooperation mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die weiteren Ermittlungen.

Polizeimeldung/MF