Scheunenbrand in Neustadt a. d. Donau – 20 Stallhasen sterben

Heute Morgen gegen 01:45 haben Anwohner der Leprosenstraße in Neustadt a. d. Donau den Brand einer Scheune bei der Feuerwehr gemeldet. Die Holzscheune beherbergte unter anderem einen Traktor, sowie Werkzeuge und einen Hasenstall. Außerdem wurde dort Brennholz gelagert.

Als die Feuerwehren aus Neustadt, Mühlhausen und Bad Gögging vor Ort eintrafen, stand die Scheune schon voll in Flammen. Die Gerätschaften konnten nicht mehr geborgen werden und wurden durch den Brand zerstört. Auch die 20 Stallhasen, die sich in der Scheune befanden, konnten nicht mehr gerettet werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

 

SC / pm | Fotos: Feuerwehr Neustadt a. d. Donau