Sattelzug fährt auf Baustellenabsperrung

Bei Wörth an der Donau ist ein Sattelzug auf eine Absperrung geprallt und hat hohen Sachschaden verursacht. Hier die Meldung der Polizei:

Gegen 06:00 Uhr befuhr ein 53-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem mit Kühlgut beladenen Sattelzug die A3 von Regensburg in Richtung Deggendorf. Auf Höhe der momentan wegen einer Komplettsanierung gesperrten Autobahnparkplätze bei Tiefenthal kam er aus bisher nicht bekannten Umständen zu weit nach rechts und fuhr auf die zur Baustellensicherung aufgestellte Gleitwand auf, die auf ihrer Gesamtlänge von ca. 250 Metern umkippte. Das Überfahren der stählernen Barriere verursachte Totalschaden beim Zugfahrzeug. Der Fahrer blieb dabei vollkommen unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 120.000 Euro. Gegenwärtig ist die A 3 in diesem Bereich wegen der Bergung des Unfallfahrzeuges, der anschließenden Fahrbahnreinigung und dem Wiederaufbau der Gleitwand nur einspurig befahrbar. Die Behinderung wird sich bis in die Nachmittagsstunden hinziehen.

Polizeimeldung/MF