© Sana / Alexander Schlaak

Sana Kliniken Landkreis Cham: Veranstaltung des Weiterbildungsverbundes für Allgemeinmedizin

Auf Einladung von Dr. Birgitt Weinhold (Tiefenbach), Dr. Stefan Enderlein und Dr. Hans-Jürgen Hackl (beide Furth im Wald) fand am vergangenen Mittwoch (03.04.19) im Chamer Langhaussaal die Kick-Off-Veranstaltung für den Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin Landkreis Cham statt. Die drei Fachärzte hatten im Dezember gemeinsam mit den Sana Kliniken des Landkreises Cham den Weiterbildungsverbund gegründet. Ziel des Verbundes ist es, die einzelnen Abschnitte der allgemeinmedizinischen Weiterbildung mit einer garantierten Rotation sowie aus einer Hand anzubieten und damit eine langfristige Planungssicherheit im klinischen und hausärztlichen Bereich in der Region sicherzustellen. Im Rahmen der Veranstaltung im Langhaussaal diskutierten niedergelassene Ärzte und Mediziner der Kliniken über Strukturen und Perspektiven des Verbundes.

„Mit der Gründung des Weiterbildungsverbundes haben wir Ende vergangenen Jahres einen langen und nicht immer einfachen Prozess zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Nun gilt es, den Verbund mit Leben zu füllen und weitere niedergelassene Ärzte von dem Konzept zu überzeugen. Es geht darum, die medizinische Versorgung der Landkreisbevölkerung sicherzustellen und auszubauen. Das können wir nur gemeinsam und jeweils auf Augenhöhe schaffen.“ – Dr. Weinhold. Oliver Bredel, Geschäftsführer Sana Kliniken des Landkreises Cham

Der Ärztliche Direktor der Kliniken, Dr. Florian Stadler, verwies auf den Nutzen des Verbundes und betonte, dass ein großes Problem die fehlenden Ärzte im ländlichen Bereich seien. Mit der Weiterbildungsverbund bekämen die angehenden jungen Allgemeinmediziner eine Planungssicherheit für die gesamte fünfjährige Weiterbildungszeit, da ihre Wirkungsstätten von Anfang an feststünden – verbunden mit guten Zukunftsaussichten in unserer Region.

Dr. Enderlein stellte einzelne Punkte des bereits unterzeichneten Kooperationsvertrags vor, der die Grundlage für die künftige Ausrichtung des Verbundes darstellt. „Im Allgemeinen haben wir damit sicherlich ein attraktives Paket schnüren können“ sagte Dr. Enderlein. Niedergelassene Praxen profitieren hierbei besonders, da die Sana Kliniken wichtige Fortbildungen, wie den Notarztkurs, den Ultraschallkurs oder den Impfkurs gewährleisten würden.

Frau Dr. Cornelia Dodeller von der Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin der Bayerischen Landesärztekammer verwies auf Neuerungen bei der Gestaltung der fünfjährigen Weiterbildungszeit für junge Ärzten und betonte in diesem Zusammenhang, dass Doppelsonographien im Rahmen der Weiterbildung nicht mehr verpflichtend seien und dies die Teilnahme von vielen niedergelassenen Praxen an dem Weiterbildungsverbund erleichtern dürfe.

Niedergelassene Arztpraxen können sich weiterhin an dem Weiterbildungsverbund beteiligen. Der Verbund ist für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer offen. Für Rückfragen stehen Dr. Enderlein (unter enderlein.stefan@googlemail.com) und Dr. Weinhold (unter weinhold@praxis-doktor-weinhold.de) sowie Alexander Schlaak, Leiter Unternehmenskommunikation der Sana Kliniken des Landkreises Cham (unter alexander.schlaak@sana.de) zur Verfügung.

 

Pressemitteilung Sana Kliniken des Landkreises Cham