Sailer-Denkmal zieht um

Umzug für Bischof Johann Michael Sailer: Seit Anfang der 1950er Jahre stand die Bronzestatue in der Grünanlage am Hauptbahnhof. Der Verein „Welterbe Kulturfonds Regensburg – Die Förderer“ haben sich dafür eingesetzt, dass das Denkmal wieder auf den Emmeramsplatz aufgestellt wird. Der Hintergrund: Dort stand es bereits ab Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre.

Der Regensburger Verein will mit dem „bischöflichem Umzug“ seinen Beitrag zum bevorstehenden Katholikentag leisten. Bevor die Statue allerdings am Emmeramsplatz aufgestellt wird, musste sie aufwendig restauriert werden. Denn sauerer Regen und andere Schadstoffe haben dem Bischof Sailer zu Schaffen gemacht. Die Restaurierungskosten sollen sich auf bis zu 50.000 Euro belaufen.  Einen kleinen Nebeneffekt hat der Umzug allerdings: Am Emmeramsplatz wird Bischof Sailer sechs Parkplätze für sich beanspruchen.

MK/ Fotos: Teresa Schaal