Saal an der Donau: Fahrzeug mit Lippenstift beschmiert

Am gestrigen Freitag (07.09.) gegen 23:00 Uhr kam ein 19-jähriger Kelheimer zur Polizeiinspektion Kelheim und erstattete Anzeige. Der junge Mann teilte mit, dass sein PKW im Laufe des Abends mittels rotem Lippenstift beschmiert wurde. Der Täter „verzierte“ das Gefährt des 19-jährigen mit einem Hakenkreuz und einer unschönen Beleidigung mit nicht ganz richtiger Rechtschreibung. Täterhinweise gab es zunächst nicht.

Dies änderte sich jedoch wenig später.

Gegen 22:30 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung über einen Unfall in Saal ein. Ein 18-jähriger Roller-Fahrer missachtete an einer Kreuzung die Vorfahrt und stieß mit einem 30-jährigen Kelheimer zusammen, der mit seinem Suzuki unterwegs war. Der junge Zweiradfahrer stürzte und schlug mit dem Kopf gegen einen Betonblumenkasten. Der Helm verhinderte jedoch Schlimmeres.

Da er gegenüber diverser Ersthelfer äußerte, dass die Bremsen des Rollers versagt hätten, wurde der Roller durch die Beamten vor Ort provisorisch überprüft. Dabei konnte im Helmfach Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Marihuana, weswegen in der Goldbergklinik in Kelheim eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Hier kam schließlich auch ein roter Lippenstift zum Vorschein. Mit dem Wissen, dass zur selben Zeit der oben genannte Sachverhalt auf der Dienststelle angezeigt wurde, lag der Verdacht nahe, dass es sich beim Unfallverursacher auch um den Täter der Schmiererei handelt. In seiner Vernehmung war der junge Mann schließlich auch geständig.

Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Gefährdung des Straßenverkehrs.