Runding statt Roding: SPD-Kandidat mit falschem Wohnort auf Wahlzettel

Da staunte der Rodinger wohl nicht schlecht! Auf dem Stimmzettel des Rodinger SPD-lers steht „Runding“ als Wohnort.

Sebastian Meier, Rodinger, SPD-Kandidat für die kommende Landtagswahl auf Listenplatz 16. Doch auf dem Stimmzettel steht bei seinem Wohnort „Runding“ statt „Roding“. Da könnten die Wähler schon verwirrt sein und das Ergebnis ein ganz anderes sein – hat doch Runding mehr als 10.000 Einwohner weniger als Roding.

Der Fehler kam wohl von der Partei selbst. Die schickt die Daten der Kandidaten an die Regierung der Oberpfalz, diese schicken sie zur Verifikation zurück an die Partei, doch auch da ist der Fehler nicht aufgefallen.

Für Meier kann das natürlich Stimmeinbußen bedeuten, ihm wurde ein Einspruch angeboten, doch er lehnte ab. Dann müssten nämlich sämtliche Stimmzettel in der Oberpfalz neu gedruckt werden und „die Steuergelder seien woanders besser angelegt“, so Meier.

 

EK