Runder Tisch für Neubepflanzung an der Schillerwiese

Nach dem Kahlschlag an der Regensburger Schillerwiese kann das Aktionsbündnis „für eine lebenswerte Schillerwiese“ einen ersten Erfolg vermelden: Einer Protestaktion Mitte Februar folgten 800 Unterschriften von Bürgern, die sich eine neue Bepflanzung der Schillerwiese wünschen. Anfang März veranstaltet jetzt das Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg gemeinsam mit der Donau-Naab-Regen-Allianz einen „Runden Tisch“ zum Thema. Das Aktionsbündnis setzt sich zusammen aus der Arbeitsgemeinschaft „Fest im Fluss“ dem Bund und Naturschutz, der Donau-Naab-Regen-Allianz und dem Landesbund für Vogelschutz.