© pixabay.com/ptra Lizenz: CC0 Public Domain

Rund 450 000 Senioren in Bayern von Armut gefährdet

Rund 450 000 ältere Menschen in Bayern sind armutsgefährdet. Dies geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in München vorliegt. Landesweit lag demnach die Quote der von Armut Gefährdeten bei 17,6 Prozent, wobei Frauen deutlich häufiger (19,7 Prozent) betroffen sind als Männer (15 Prozent). In absoluten Zahlen waren dies 2016 rund 280 000 Frauen und 170 000 Männer.

Landesweit bedenklich erscheint insbesondere die Entwicklung der vergangenen Jahre: «Zwischen 2006 und 2016 ist die Armutsgefährdungsquote der älteren Bevölkerung insgesamt um 3,5 Prozentpunkte gestiegen, die der älteren Frauen um 3,9 Prozentpunkte und die der älteren Männer um 3,1 Prozentpunkte», heißt es in dem Schreiben des Sozialministeriums.

Foto: Symbolbild

dpa/MF