Rückkehrer und Neuzugang komplettieren EVR-Sturm

Der EV Regensburg kann unmittelbar vor dem Saisonstart die Verpflichtung von zwei Akteuren vermelden. Svatopluk Merka kehrt zurück an die Donau und Brandon Wong besetzt die zweite Kontingentstelle.
Zwei Wochen nach der Freistellung von Adam Stuart, der seit Anfang letzter Woche zurück in Kanada weilt, konnte ein Landsmann von ihm verpflichtet werden, der die vakante Importstelle besetzt. Den EVR-Verantwortlich ist es gelungen mit Brandon Wong einen Akteur mit guter Reputation unter Vertrag zu nehmen. Der 29-jährige Linksschütze kommt mit zahlreicher Erfahrung aus der Top-Collegeliga NCAA, der AHL und der ECHL über den großen Teich. Außerdem war Wong bereits in der dritthöchsten schwedi-schen und in der ersten dänischen Spielklasse aktiv. Wong, der asiatischer Abstimmung ist, war außerdem zum Ende seiner Collegezeit für den hoch renommierten Hobey Baker Award nominiert, der an den besten College-Spieler Nordamerikas verliehen wird.
Brandon Wong wurde zudem vor kurzem australischer Meister, als er im Sommer für die Newcastle North Stars in sieben Partien 19 Scorerpunkte erzielen konnte. Die Ankunft des Stürmers in Regensburg wird für Donnerstag erwartet. Aktuell laufen die Bemühungen auf Hochtouren, Wong auch bis zur Partie gegen die Selber Wölfe am kommenden Freitag zu lizenzieren. Beim EVR erhält der Kanadier die Rückennummer 10.
Des Weiteren konnte sich der EV Regensburg mit Svatopluk Merka über einen Vertrag einigen. Der Deutsch-Tscheche überzeugte die sportliche Leitung während seiner Zeit als Gastspieler in der Vorberei-tungsphase. Zunächst läuft das Arbeitspapier bis zum 31.12.2016, da es durch externe Unterstützung ver-wirklicht werden muss. Hierbei gebührt ein großer Dank dem Fanclub Eisbärnpower, Lotto Löschner und dem Singapore Restaurant & Bistro, die alle mit ihrem Support diese Verpflichtung möglich machen. Der Rückkehrer, der im letzten Jahr für die IceFighters Leipzig auf Torejagd ging, läuft in der Oberpfalz mit der Rückennummer 47 auf.

 

ER/pm