Roding: Wildgewordener Hund tötet Katze und verletzt Frau

Am Donnerstag um 10.20 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass ein Hund im Bereich Mitterdorf in der Hauptstraße  mehrere Katzen gebissen habe und auch auf Personen losgegangen sei. Tatsächlich hatte ein zunächst herrenloser braun/weißer Jagdhund eine Katze totgebissen und eine weitere Katze verletzt. Der Hund konnte unter Kontrolle gebracht werden und wurde dem städtischen Bauhof übergeben. Der Hundehalter konnte mittlerweile ermittelt werden.

Nachträglich meldete sich noch eine Frau als verletzt, die beim Versuch, eine Katze vor dem wütenden Hund zu schützen, von dem Hund gekratzt wurde und sich leicht am Unterarm verletzte. Gegen die Hundehalterin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen die städtische Satzung, wonach das Freilaufenlassen von Hunden  im Bereich von Kindergärten und öffentlichen Grünanlagen, wo der Hund auch war,  untersagt ist.

Sollten weitere Geschädigte dieser Hundeattacke vorhanden sein, werden diese gebeten, sich bei der Polizei in Roding, Tel. 09461/94210, zu melden.

PM/MF