Roding: Verkehrsunfall mit totem Hund – Wo ist das Tier bekannt?

Heute, gegen 07.00 Uhr, befuhr ein 25jähriger Kraftfahrzeugführer, die St. 2146 von Rettenbach kommend in Richtung Wörth a.d. Donau. Auf Höhe der Abzweigung Aumbach lief ihm von rechts ein Tier ins Fahrzeug. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Jagdpächter handelte es sich bei dem verunfallten Tier allerdings nicht um ein Wildtier, sondern um einen Hund.

Bislang konnte allerdings noch kein Hundehalter ausfindig gemacht werden, da das Tier weder gechippt war, noch über ein entsprechendes Halsband verfügte. Der Hund verstarb noch an der Unfallstelle und wurde von Straßenmeisterei entsorgt. Anbei befindet sich ein Foto des Hundes. Der Halter möge sich diesbezüglich mit der PI Roding in Verbindung setzen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von geschätzten 250 Euro.

Ein Foto des toten Hundes:

PM/MF