Roding: Müll illegal abgeladen

In letzter Zeit wird immer öfter illegal Müll in und um Roding abgeladen.
Die Tatorte liegen meist an Straßenrändern, in Wäldern, in Altkleidercontainern und sonstigen Örtlichkeiten, die mit Fahrzeugen erreicht werden können.

Laut Polizei verursacht der Müll nicht nur enorme Kosten bei den Gemeinden, Landratsamt und Straßenmeistereien, sondern auch bei  Privatpersonen, auf deren Grundstück der Müll abgelagert wurde;  diese sind dann für die Beseitigung des Mülls verantwortlich und müssen auch die Kosten dafür tragen. Im letzten Jahr haben die Gemeinden im Bereich der PI Roding ca. 15.000 Euro, die Straßenbaubehörden ca. 15.000 Euro und das Landratsamt ca. 2.000 Euro für die Abfallbeseitigung von abgelagerten Müll ausgegeben.

Kann der Verursacher ermittelt werden, hat dieser nicht nur die Kosten für die Beseitigung des Mülls zu tragen, sondern muss zudem noch mit einem nicht unerheblichen Bußgeld rechnen. In schwerwiegenden Fällen kann auch ein Straftatbestand erfüllt sein, wenn die Ablagerungen mit einer Gefährdung der Umwelt einhergehen.

PM/MF