Roding International: Drei Polizeieinsätze aufgrund erhöhtem Alkoholkonsums

Heute Nacht (07.08.) von 4 Uhr bis 5.30 Uhr kam es aufgrund des erhöhten Alkoholkonsums zu zwei Körperverletzungen und einem Widerstand.

Gegen 04.10 Uhr, wurden mehrere Frauen von einem 28-jährigen alkoholisierten Pösinger angepöbelt. Dieser wurde dann von alkoholisierten Gästen der Veranstaltung gebeten dies zu unterlassen, woraus sich ein Streitgespräche entwickelte. In dessen Verlauf wurde dann dem Pöbler durch einen 25-jährigen Weidinger ein Kopfstoß ins Gesicht zu Teil. Der Pöbler erlitt eine Platzwunde unter dem linken Auge.

 

Nur fünf Minuten später ereignete sich die nächste heftige Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 44-jähriger Rodinger und ein 23-jähriger Walderbacher waren die Haupttäter, ein 32-jähriger Schweizer, 37-jähriger Stamsrieder und ein 20-jähriger Reichenbacher waren die leidtragenden, sie erlitten Platzwunden und Prellungen. Auch die Täter blieben nicht unverletzt, jedoch kam nur eine Person ins Krankenhaus, die anderen Beteiligten wünschten keine Behandlung. Alle Beteiligten waren erheblich Alkoholisiert. Der genaue Tathergang muss erst noch ermittelt werden.

 

Gegen 05.30 Uhr, kam es in Folge der Schlägerei noch zu einem Widerstand. Einer der Geschädigten aus der Schlägerei behinderte mehrfach die weitere Sachbearbeitung der Schlägerei, weshalb ihm mehrfach ein Platzverweis erteilt wurde, dem er nicht Folge leistete. Selbst nach der Androhung eines Gewahrsams mit Ausnüchterung entfernte sich der Störer nicht. Als im Anschluss dann der Gewahrsam durchgesetzt werden sollte wollte er dies jedoch auch nicht und wehrte sich. Die Gegenwehr wurde jedoch überwunden und der 20-jährige Reichenbacher musste die nächsten Stunden in der Zelle verbringen. Einer der eingesetzten Beamten verletzte sich leicht, er trug Schürfwunden davon.

 

pm/LS