© Rudolf Heinz

Roding: Erneut Unfall auf der B85

Heute Morgen kam es bei der Auffahrt zur B85 bei Roding erneut zu einem Verkehrsunfall. Zwei Leichtverletzte und ein kilometerlanger Stau waren die Folge. Aufgrund des Berufsverkehrs staute es sich auf der Bundesstraße, sowie in der Innenstadt von Roding. Die Feuerwehren arbeiteten auf Hochtouren, um die Unfallstelle so schnell wie möglich wieder freizugeben.

Meldung der Polizei Roding:

Die unfallträchtige Einmündung der Further Straße in die Bundesstraße 85 östlich von Roding war heute erneut Einsatzsstelle für Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei bei einem schweren Verkehrsunfall.  Um 06.55 Uhr wollte eine 26 jährige Frau mit einem Ford Focus auf der Bundesstraße 85 aus Richtung Cham kommend nach links in die Further Straße abbiegen. Beim Abbiegemanöver übersah sie einen auf der B 85 entgegenkommenden Honda, mit sie frontal zusammenstieß. Der Aufprall geschah mit solcher Wucht, dass beide Fahrzeug nur noch Schrottwert haben. Beide Fahrerinnen wurden verletzt mit dem Sanka ins Chamer Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird auf 20 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr musste während der Fahrbahnsäuberung und Bergung verkehrsregelnd eingreifen. Es bildete sich wieder ein Rückstau in der Further Straße bis in die Innenstadt.

© Rudolf Heinz© Rudolf Heinz© Rudolf Heinz© Rudolf Heinz

Erst vor zwei Tagen hat sich an der gleichen Stelle ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Drei Personen wurden dabei schwer verletzt. Zwei davon mussten mit Rettungshubschraubern in Regensburger Kliniken geflogen werden.

Erster Unfall am Montag

Verkehrschaos durch KWF-Tagung?

Am Donnerstag (09.06.) beginnt in der Kleinstadt die weltweit größte Messe für Forsttechnik. Bis zu 60.000 Besucher werden erwartet.

08.06. RH