Roding: Autofahrerin auf B16 mit Feuerwerkskörper beworfen?

Die Polizei in Roding berichtet von einer Autofahrerin, die am Sonntag (14. Januar) auf der B16 offenbar mit einem Feuerwerkskörper beworfen wurde. Gegen 18:00 Uhr war die Frau mit ihrem Auto in Fahrtrichtung Cham unterwegs. Etwa auf Höhe Nassen bemerkte sie am Straßenrand ein abgestelltes Auto und zwei Personen. Als Sie auf deren Höhe war, gab es plötzlich einen lauten Knall.

Wie die Polizei berichtet wurde durch die Explosion unter anderem die Windschutzscheibe beschädigt. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Polizeiinspektion Roding sucht jetzt nach Hinweisen zu dem vermeintlichen Knallerwurf: PI Roding 09461 94210.

Die Polizeimeldung:

Am gestrigen Sonntag, am 14.01.2018, gegen 18.00 Uhr, befuhr die 40jährige Geschädigte mit ihrem Pkw Opel die B16 in Fahrtrichtung Cham. Als sie ca. auf Höhe Nassen war, bemerkte sie am Straßenrand einen abgestellten Pkw und zwei ihr unbekannte Personen. Als die Geschädigte in etwa auf gleicher Höhe mit den Personen war, nahm sie plötzlich eine lauten Knall, ähnlich einem Silvesterkracher wahr. Durch die Wucht der Explosion wurde die Windschutzscheibe und das hintere linke Seitenteil beschädigt. Ebenso konnten entsprechende Spuren festgestellt werden. Die Geschädigte erschrak zwar, konnte ihr Fahrzeug auf der Fahrbahn halten und kam 250 m später, in einer Einfahrt zum Stehen. Selbige verständigte verspätet die Polizei, weshalb eine Nachschau an der B16 negativ verlief. Der entstandene Sachschaden am Pkw wurde mit ca. 1500 Euro beziffert. Ermittlungen wegen eine gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr laufen. Hinweise auf den oder die Täter fehlen bislang. Die PI Roding bittet diesbezüglich um Hinweise

PM/MF