Riedenburg: Alkoholisierter Autofahrer beschädigt Telefonmasten und flüchtet

 Erst hat er einen Telefonmasten beschädigt, dann flüchtet er, kann aber nur wenige Kilometer weiter von der Polizei ausfindig gemacht werden.

Am 12.03.2021, gegen 10:10 Uhr, kam ein 62-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim auf dem Schullandheimweg in Riedenburg mit seinem Pkw links von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen den Masten einer Telefonleitung, welcher infolgedessen auf die Fahrbahn stürzte.

Der Unfallverursacher fuhr anschließend von der Unfallstelle weg und kümmerte sich nicht um seine gesetzlichen Pflichten. Er konnte jedoch durch Polizeibeamte wenige Kilometer entfernt auf einem Parkplatz angetroffen werden.

Der 62-Jährige erlitt durch den Verkehrsunfall leichte Verletzungen. Sowohl an seinem Pkw, als auch an dem Telefonmasten entstand ein Sachschaden in Höhe von je ca. 3.000,- €.

Da bei der Befragung deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde beim Unfallverursacher ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher eine erhebliche Alkoholisierung aufzeigte. Aus diesem Grund wurde im weiteren Verlauf eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt.

Den 62-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen zwecks Verkehrsunfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung  und Störung von Telekommunikationsanlagen.

PI Kelheim