© Ingo Schillitz / KBI Bad Kötzting

Rettungshubschrauber fliegen mehr Einsätze

Der Rettungshubschrauber Christoph Regensburg flog im Jahr 2014 insgesamt 1.271 Einsätze. Dies teilt die Deutsche Luftrettung mit. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Einsätze zwar fast gleichgeblieben. Doch vergleicht man die Zahlen mit 2009, musste Christoph Regensburg  im vergangenen Jahr rund 150 Mal mehr ausrücken. Die wesentliche Aufgabe des Rettungshubschraubers ist es, Intensivpatienten zwischen Kliniken zu transportieren. In Bayern fliegen neben Christoph Regensburg vier weitere Hubschrauber der Deutschen Luftrettung. Insgesamt starteten sie 2014 mehr als 6.000 Mal.

 

RH