Rettenbach: Bürgermeister kämpft gegen Amtsenthebung

Der Rettenbacher Bürgermeister Georg Griesbeck kämpft gegen seine Amtsenthebung. Im September dieses Jahres entschied das Regensburger Verwaltungsgericht, dass er sein Amt niederlegen muss.


 

Der Grund: 2008 soll Griesbeck im oberbayerischen Inzell nicht angegurtet gewesen sein. Der Bürgermeister und seine beiden Mitfahrer bestritten die Aussage eines Polizisten und wurden wegen Meineids verurteilt. Jetzt hat er gegen seine Amtsenthebung Widerspruch eingelegt. Eine Entscheidung muss nun der Bayerische Verwaltungsgerichtshof fällen.