Reptilienzoo muss schließen

Seit 1978 bestand in Burgweiting der europaweit bekannte Reptilienzoo unter seinem Chef Alexander Stromski. Am Freitag erlag der 59-Jährige seinem Krebsleiden. Für den Reptilienzoo bedeutet das jetzt das Aus.

Der Biologe Stromski war einer der ersten erfolgreichen Schlangenzüchter Europas. Nach 37 Jahren muss die Einrichtung jetzt für immer schließen. Wer den Reptilienzoo noch ein letztes Mal besuchen möchte, hat noch bis Sonntag, 18. Januar, Gelegenheit dazu, heißt es auf der Homepage.

 

SC