Renovierung im bischöflichen Ordinariat abgeschlossen

Die Renovierung des Bischöflichen Ordinariats in Regensburg ist nach fast dreijähriger Bauzeit abgeschlossen. Die Arbeiten kosteten rund 22 Millionen Euro. Journalisten durften sich heute das Gebäude vor dem Wiederbezug ansehen. Die 22 Millionen Kosten beinhalten auch Umzugs- und Mietkosten für zwischenzeitlich genutzte Räume. Die Dienstwohnung des Bischofs kostet 865.000 Euro. Die Baukosten blieben im geplanten Rahmen, hieß es im Vorfeld aus dem Bistum.

Notwendig geworden war die Renovierung unter anderem aufgrund von Denkmalschutzauflagen sowie Schäden an der Gebäudesubstanz.

 

CB