© Ratisbona Media

Wenzenbach: Technischer Defekt war Brandursache

Nach dem folgenschweren Brand eines Wenzenbacher Wohnhauses steht jetzt die Brandursache fest. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, wurde das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst. Das haben die Ermittlungen nach dem Brand im Obergeschoss des Hauses im Waldheimweg ergeben.

Die Polizei berichtet:

Wie bereits berichtet geriet am 12.12.2016, gegen 14.45 Uhr, das Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Brand. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von 250.000 Euro. Verletzte Personen waren nicht zu verzeichnen, nachdem sich die Bewohner zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht im Haus aufhielten.

Die Ermittlungen der KPI Regensburg zur Brandursache konnten sowohl eine fahrlässige als auch vorsätzliche Brandstiftung ausschließen. Vielmehr führte ein technischer Defekt elektrischer Geräte zum Brandausbruch, welche durch die starke Zerstörung nicht mehr verifiziert werden konnten.

 

Spendenkonto für Familie

Eine fünfköpfige Familie hat am Montag bei einem Brand ihr Zuhause verloren. Mittlerweile können Sie die betroffene Familie finanziell unterstützen. Hier die Kontodaten:

  • Kontoinhaber: Katholische Kirchenstiftung Wenzenbach
  • IBAN: DE11 7506 0150 0102 5295 48
  • BIC: GENODEF1R02
  • Verwendungszweck: Hilfe Brandopfer

 

 

Ursprüngliche Meldung:

In Wenzenbach steht ein Wohnhaus in Flammen. Nach ersten Erkenntnissen befinden sich keine Personen mehr im Haus, teilt die Polizeiinspektion Regenstauf mit. Die Feuerwehren versuchen den Brand zu löschen. Der Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

LS/MF/Polizeimeldung