Regenstauf: Wieder Jagdeinrichtungen beschädigt

Erneut wurden zwei Jagdkanzeln des Jagdgebiets Hagenau beschädigt, dieses Mal in der Nähe des Pendlerparkplatzes an der Autobahnausfahrt Ponholz. Weiter wurden zwei montierte Wildkameras zerschlagen bzw. entwendet. Vor Ort konnte ein Teilschuhabdruck sowie eine Tüte mit Zigarettenfilter gesichert werden. Die Spurenlage wird nun ausgewertet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Regenstauf unter der Tel. 09402/93110 entgegen.

Seit Wochen werden Jagdkanzeln und Hochsitze in der Region beschädigt und zerstört.

Etwa in Genossenschaftsrevieren in Meßnerskreith, Teublitz und Leonberg. Mitte November meldete die Polizei mehrere beschädigte Hochsitze im „Sechserwald“ zwischen Burglengenfeld und Dietldorf. In Revieren der Bayerischen Staatsforsten im Charlottenhofer Weihergebiet wurde ein Hochsitz umgelegt, ein anderer mit Signalfarbe besprüht.

Die Polizei ermittelt. Eine Belohnung von 500 Euro wurde damals ausgesetzt, doch nach wie vor gibt es keinen Ermittlungserfolg.

 

DW