© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regenstauf: Überfall war wohl nur vorgetäuscht

Ein angeblicher Überfall in Regenstauf im Oktober des vergangenen Jahres war laut aktuellen Informationen der Polizei wohl nur vorgetäuscht. Ein 33 Jahre alter Mann, der sich zu Schulungszwecken in Regenstauf aufhielt erstattete damals bei der Polizei Anzeige. In der Nacht von Montag (12.10.2015) auf Dienstag sei er in der Nähe der Dr.-Robert-Eckert-Straße überfallen worden, mehrere Unbekannte hätten ihn körperlich attackiert und sein mitgeführtes Bargeld gestohlen.

Wie sich jetzt herausstellte, waren die Angaben des Mannes wohl falsch. Die Kripo Regensburg hat nach intensiven Ermittlungen herausgefunden, dass sich der Überfall nicht wie dargestellt ereignet haben konnte. Mit diesen Vorwürfen konfrontiert, verweigerte der Mann die Aussage.

PM/MF