Regenstauf: Jugendliche Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt

Am Mittwoch, 20.06.2018, gegen 23.00 Uhr, teilte ein aufmerksamer Zeuge der Polizei mit, dass am Regenstaufer Bahnhof offensichtlich mehrere Fahrräder entwendet wurden und ihm die Täter – eine Gruppe Jugendlicher – soeben mit den Fahrrädern entgegenkamen. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen der Polizei, konnten sechs Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren sowie ein 18-Jähriger mit den entwendeten Fahrrädern angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hielten sich die Fahrraddiebe bei Freuden im Gemeindegebiet Regenstauf auf und entwendeten auf dem Heimweg sieben Fahrräder, die am Bahnhof in Regenstauf versperrt abgestellt waren.

Einer der Jugendlichen führte zudem ein Tütchen Marihuana mit sich, das bei der Kontrolle festgestellt und beschlagnahmt wurde. Ihn erwartete neben einer Strafanzeige wegen Fahrraddiebstahl auch ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Die entwendeten Fahrräder wurden sichergestellt. Gegen die anderen Fahrraddiebe wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet.

In Absprache mit dem Kreisjugendamt des Landkreises Regensburg wurden die sechs Jugendlichen, die aus dem niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen stammen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorübergehend in geeignete Unterkünfte im Landkreis Regensburg untergebracht und betreut. Der 18-Jährige, der im Landkreis Regensburg wohnt, wurde vor Ort entlassen.

Zeugen des Fahrraddiebstahls bzw. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Regenstauf unter der Telefonnummer  09402 / 9311-0 in Verbindung zu setzen.

Foto: Symbolbild

PM/MF