Regenstauf: Granate aus dem zweiten Weltkrieg gesprengt

Gestern Mittag haben zwei Pilzsucherinnen in einem Waldstück bei Lappersdorf eine Handgranate gefunden. Die beiden Frauen verständigten daraufhin die Polizei, die zusammen mit Spezialisten des Sprengkommandos die Granate als italienische Hand- und Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg mit ca. 30 Gramm Spengstoff als Inhalt identifiziert konnten. Die Granate war „scharf“ und somit nicht transportfähig. Sie konnte nur durch eine kontrollierte Sprengung vor Ort unschädlich gemacht werden. Beamte der Polizeiinspektion Regenstauf und der Polizeiwache Lappersdorf sorgten im Vorfeld für eine Sicherheitsabsperrung vor Ort. Die Sprengung verlief reibungslos und hinterließ lediglich einen kleineren Krater im Waldboden, der noch vor Ort wieder verfüllt wurde.

MK/ pm