Regensburger Wöhrdbad bald auch im Winter geöffnet

Nach umfangreichen Wartungs- und Reinigungsarbeiten öffnet das Traditions-Freibad in der Lieblstraße für sonnenhungrige Badegäste im Mai wieder seine Pforten - der genaue Termin ist wetterabhängig und wird kurzfristig bekannt gegeben. „Das Wöhrdbad hat absoluten Kultcharakter bei den Regensburgerinnen und Regensburgern“, so Manfred Koller, Geschäftsführer der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR) und deren Tochter Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB). „Seit kurzem wird es wie jedes Jahr für die Freibadsaison auf Vordermann gebracht. Nach der Saison 2019 startet für das Wöhrdbad eine neue Ära: Es wird zum Ganzjahresbad.“ Die Planungen dafür starten jetzt.

 

Große Pläne für das Kultbad

Die SWR-Aufsichtsratsvorsitzende Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer betont: „Das Wöhrdbad ist aus Regensburg nicht wegzudenken. Unsere Stadt wächst, und damit auch der Bedarf an attraktiven Freizeiteinrichtungen und insbesondere Wasserflächen.“ Das älteste Bad Regensburgs wurde bereits 1952 auf der Wöhrdinsel eröffnet und 35 Jahre lang von der Regensburger Turnerschaft RT betrieben. Seit 1987 gehört es zur Stadtwerke-Tochter Regensburger Badebetriebe GmbH. Es wurde stetig erweitert: Zum Sport- und Nichtschwimmerbecken kam 1979 das Funktionsgebäude dazu. 1988 kam anschließend das Kinderplanschbecken hinzu und das Sportbecken wurde mit einer Edelstahl-Innenverkleidung versehen. 1990 erfuhr das Wöhrdbad mit der Erneuerung der Beckenlandschaft um das Erlebnisbecken samt Rutsche und Strömungskanal seine bis dato letzte Erweiterung.

Nun steht nach fast 20 Jahren eine neue Modernisierung an. Das 40 Jahre alte Funktionsgebäude ist sanierungsbedürftig, die offene Bauweise nicht mehr zeitgemäß. Das Wöhrdbad erhält ein neues, geschlossenes Funktionsgebäude, an das im Winter eine Traglufthalle angedockt wird. Damit wird aus dem Kult-Freibad ein Ganzjahresbad. „Die Winternutzung wird vorerst Vereinen vorbehalten sein“, so Manfred Koller. „Das wird die Wasserflächen im Westbad im Winter deutlich entlasten.“ Baubeginn ist im Herbst 2019, fertiggestellt wird es voraussichtlich im Mai 2020.

 

 

Mehrwert für alle

Mit einer Traglufthalle über dem Wöhrdbad-Sportbecken konnte man während der Westbad-Schließung im Winter 2013/2014 bereits sehr positive Erfahrungen sammeln. 21.000 Personen nutzten über sechs Monate das „luftig eingehauste“ Sportbecken.

Details werden die weiteren Planungen zeigen: Der Eingang wird voraussichtlich in die Mitte verlegt, so dass die Freibadgäste das Bad zwischen Sport- und Planschbecken betreten. Auch die Gastronomie soll auf die Westseite des Funktionsgebäudes verlegt werden, das in einer Studie an die Form eines Schiffs erinnert. Der Clou für die Gastronomie: Ein Teil der Tische und Stühle soll außerhalb des Bads aufgestellt werden, um sowohl den Sportlern des angrenzenden Sportbereichs, als auch Spaziergängern und Radfahrern am Oberen Wöhrd ein Plätzchen zum Verweilen anzubieten. Geprüft wird außerdem zur umweltschonenden Energieversorgung der Bau eines BHKWs und der Einsatz von PV- bzw. Solarthermie- Anlagen. „Für die gesamte Baumaßnahme werden rund 6 Millionen Euro zu investieren sein“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Hermes. „Jährlich kommen damit aus Ganzjahres-betrieb und Investitionen rund 550.000 Euro an Defizit dazu.“

 

Vier Millionen Liter Wasser

Aktuell heißt es aber wieder: Schrubben, Polieren, Ausbessern und Montieren sind die Hauptbeschäftigungen des Wöhrdbad-Personals. Die Becken werden mit Hochdruckreinigern, Spezialbürsten und Reinigungsmitteln gesäubert. Mitarbeiter und Gärtner bringen die 14.000 m² Liegewiese und die Gartenanlagen in Top-Form.

„Und wenn dann alles blitzt, werden die Hähne aufgedreht“, erklärt Alexander Süß, RBB-Betriebsleiter. Insgesamt dauert das Befüllen der Becken im Wöhrdbad etwa 120 Stunden. Dann sind knapp vier Millionen Liter Wasser eingelaufen, die jedoch nach dem Befüllen nur etwa zwölf Grad haben. Via Solaranlage wird das Wasser dann über die Saison auf bis zu 23°C erwärmt. Zu guter Letzt prüfen die Mitarbeiter die gesamte Anlage auf Sicherheit und lassen alle Einrichtungen wie Sprungturm, Rutsche und Spielplatz vom TÜV abnehmen.

 

Öffnungszeiten

Bis voraussichtlich Mitte September lockt das Wöhrdbad mit vielen Attraktionen: 50-Meter-Sportbecken mit Sprungturm, großes Kinderbecken mit Wasserrutsche, Strömungskanal, Planschbecken mit Wasserpilz sowie einem Abenteuerspielplatz für die Kleinsten. Für das leibliche Wohl wird auf der Garten-Terrasse gesorgt.

Das Wöhrdbad wird in der Regel täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein, ab Juni wieder von 7 bis 20 Uhr. Bei ungünstigen Witterungsbedingungen kann von diesen Zeiten abgewichen werden. Aktuelle Informationen gibt es auch hierzu unter Telefon 0941 601-2922.

 

PM/LH