Regensburger Osten: Ein neuer Stadtteil entsteht

Die Kräne drehen sich über CANDIS, dem neuen Stadtviertel auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik. Heute gab es den Spatenstich für das neue Ärztehaus. Bis zu zwölf Ärzte werden hier ab Frühjahr nächsten Jahres praktizieren. Daneben wird es im neuen Ärztehaus auch eine Bäckerei, ein Cafe und eine Apotheke geben. Das Ärztehaus ist aber nur ein kleiner Teil der Bebauung des 25 Hektar großen CANDIS-Areals, das sich aus dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik, dem Gleisdreieck und dem Viertelszentrum CANDIS zusammensetzt. Rund 1 500 Bewohner sollen hier ab nächstem Jahr in rund 750 Wohneinheiten leben, die zum Teil öffentlich gefördert werden. Daneben wird es auf dem Areal aber auch ein Seniorenwohnzentrum, ein Studentenwohnheim, ein Kindergarten und –hort, ein Lebensmittelmarkt, ein Spielplatz und Park entstehen. „Wir wollen, dass für die alten und neuen Bewohner ein funktionierendes, lebendiges Stadtviertel entsteht“, so Ferdinand Schmack, der Investor des CANDIS-Areals.

JE