Regensburger CSU: Weiterer Schritt zur Einigung

Die Regensburger CSU gibt sich jetzt versöhnlich: Nachdem am Freitag bei der Kreisdelegiertenversammlung Dr. Franz Rieger zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt worden ist, scheint der Weg zur Einigung der verschiedenen Flügel jetzt frei zu sein. Heute erklärten Dr. Franz Rieger und der Fraktionsvorsitzende der CSU im Regensburger Stadtrat, Christian Schlegl, einen weiteren Schritt auf dem Weg der Einigung: Die Stadträte Armin Gugau, Martina Dräxlmaier und Hans Renter, bisher von der CSU-Stadtratsfraktion ausgeschlossen, werden wieder aufgenommen. „Das zeigt, dass Stadtratsfraktion und Kreisvorstand jetzt wieder voll an einem Strick ziehen“, so der neue Kreisvorsitzende Dr. Franz Rieger. Die Auswahl eines geeigneten Oberbürgermeisterkandidaten – einer der größten Streitpunkte innerhalb der Regensburger CSU in den letzten Wochen – scheint auch geklärt. An der Urwahl aller Mitglieder wird erst einmal festgehalten, so Franz Rieger. Und das obwohl sich in den letzten Tagen alle Parteigranden, sogar der ehemalige Kreisvorsitzende Armin Gugau, für Christian Schlegl als Oberbürgermeisterkandidaten, eingesetzt hatten.

JE