© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Zwei Fußgänger bei Autounfällen schwer verletzt

Bereits letzte Woche kam in den Abendstunden in Regensburg ein Fußgänger bei einer Kollision mit einem PKW ums Leben. Am Mittwochabend wurden bei zwei Unfällen zwei Fußgänger schwer verletzt.

Am Mittwochabend, 8.11.17, gegen 19:50 Uhr übersah ein 58-jähriger Pkw-Fahrer an der Einmündung Straubinger Straße/Kastenmeierstraße beim Linksabbiegen einen 18-jährigen Fußgänger, der in gleicher Richtung unterwegs war. Der Fußgänger wurde vom PKW frontal erfasst und schwer verletzt in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Rund eine Stunde später, um 21:10 Uhr, wollte ein 29-jähriger, der mit seinem PKW die Boessnerstraße befuhr, nach rechts in die Clermont-Ferrand-Allee einbiegen und übersah hierbei eine 28-jährige Fußgängerin, der von gegenüber kommend die Clermont-Ferrand-Allee überquerte. Sie wurde vom Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Gegen die beiden PKW-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd bittet Fußgänger darauf zu achten, dass sie bei Dunkelheit nach Möglichkeit helle oder mit Reflektoren versehene Kleidung tragen, um besser erkennbar zu sein.  

 

pm/MB