Regensburg: zwei Fälle von Unfallflucht – Polizei bittet um Hinweise

Die Polizeiinspektion Regensburg Nord bittet in zwei Fällen von Unfallflucht um Hinweise.

Unfallflucht in der Donaustauferstraße

Zum einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Freitagnachmittag bei der Parkplatzausfahrt eines Verbrauchermarktes in der Donaustaufer Straße. Hier wollte der Lenker eines blauen VW vom Parkplatz nach rechts in die Donaustaufer Straße einbiegen und übersah hierbei einen verbotswidrig von rechts kommenden und damit in falscher Richtung fahrenden Radfahrer. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand dem Unfallverursacher ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Der Radler, der einen Sturz vermeiden konnte, setzte anschließend seine Fahrt auf dem Radweg fort und flüchtete.

Der unbekannte Radler wird wie folgt beschrieben: ca. 1,70 Meter groß, kräftige bis dickliche Figur, Alter etwa Mitte 50.

Sachdienliche Hinweise auf den flüchtigen Radfahrer  erbittet die PI Regensburg Nord unter Tel. 0941/506-2221.

Unfallflucht auf der B 16

 Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Samstagvormittag auf der B 16 kurz vor dem Lappersdorfer Kreisel. Hier wechselte eine ältere Dame mit ihrem weißen Mercedes und dem Teilkennzeichen R-Z vom rechten auf den linken Fahrstreifen, übersah dabei jedoch den Pkw Renault eines 43-jährigen Lappersdorfers. Dieser konnte nur durch ein sofort eingeleitetes Bremsmanöver eine Kollision vermeiden.

Der hinter dem Renault-Lenker fahrende 28-jährige Lenker eines Kleintransporters erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Renault auf. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von über 7000 Euro, die Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Hinweise auf die unfallverursachende ältere Dame mit ihrem weißen Mercedes nimmt die PI Regensburg Nord unter Tel. 0941/506-2221 entgegen.