Regensburg: Wohnungseinbrecher nach Zeugenhinweis festgenommen

Die Regensburger Polizei kann einen Erfolg melden: Am Mittwoch (24. Mai) konnte ein Einbrecher verhaftet werden, nachdem er sich nur wenige Minuten vorher in der Auergasse an der Terassentür eines Mehrfamilienhauses zu schaffen gemacht hatte. Ein Zeuge hatte das jedoch beobachtet und der Polizei den entscheidenden Tipp gegeben.

Der Bericht der Polizei:

Durch die detaillierte Mitteilung des aufmerksamen Anwohners gelang der Regensburger Polizei am Mittwochvormittag die Festnahme eines wohnsitzlosen Mannes, dem nun ein versuchter Wohnungseinbruch vorgeworfen wird.

Entscheidend für den Ermittlungserfolg war die zeitnahe Information mit einer detaillierten Beschreibung des Täters. Diese ermöglichte bereits wenige Minuten nach der Tat, gegen 11:00 Uhr, die Festnahme des 24jähirgen Tatverdächtigen in unmittelbarer Tatortnähe. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernahm die Spurensicherung sowie die Sachbearbeitung und setzte sich mit der Staatsanwaltschaft Regensburg in Verbindung.

Der weitere Weg führte für den bereits polizeibekannten Festgenommen auf Antrag der Staatsanwaltschaft vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Regensburg. Dieser erließ noch am Mittwochnachmittag Haftbefehl gegen den 24-Jährigen wegen des dringenden Verdachts eines versuchten Wohnungseinbruchs. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittler der Kripo Regensburg prüfen nun auch, ob der 24-Jährige noch für weitere Taten verantwortlich ist.

PM/MF