Regensburg: Warnung vor unseriösen Haustürgeschäften

In letzter Zeit häuften sich im REWAG Kunden-Center die Meldungen über unseriöse Angebote ‎an der Haustür. Mitarbeiter einer Beteiligungsfirma des Essener Energieunternehmens RWE ‎gaben vor, im Auftrag der REWAG die ‎angeblich fehlerhafte Stromrechnung überprüfen zu ‎wollen. Teilweise gaben sie sich sogar als Mitarbeiter der REWAG aus. Ihr Ziel war, den ‎‎Stromanbieter-Wechsel zu initiieren. ‎Gegen dieses Verhalten geht die REWAG nun gerichtlich ‎vor.‎ In der jüngsten Vergangenheit haben bereits andere kommunale Energieversorger, wie zuletzt die Energieversorgung Mittelrhein (EVM), erfolgreich auf Unterlassung gegen die RWE Vertrieb AG geklagt.

‎„Unsere Kunden wissen, dass es nicht der Stil der REWAG ist, unaufgefordert an der Haustür ‎‎Stromrechnungen zu überprüfen oder Angebote zu machen“, so der Vorstandsvorsitzende Olaf ‎Hermes. „Darüber hinaus können sich alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ‎und von uns ‎beauftragte Firmen ausweisen.“ ‎

Grundsätzlich sind Haustürgeschäfte nicht verboten. Die Angebote und Beratungen müssen ‎aber seriös ablaufen und Kunden nicht „übertölpelt“ werden. Deshalb warnen ‎Verbraucherschutzorganisationen regelmäßig vor dieser Art Geschäfte: ‎„Ich rate generell zur ‎Vorsicht bei Haustürgeschäften. Eine ‎grundsätzliche Skepsis vor solchen Praktiken sollte immer ‎‎vorhanden sein“, so die Leiterin der Beratungsstelle des ‎Verbraucherservice Bayern in ‎Regensburg Eva Traupe.‎ Die REWAG bittet ‎ihre Kunden, sich bei solchen ‎Vorfällen an die Mitarbeiter des REWAG Telefon-Service unter ‎der kostenfreien ‎Telefonnummer 0800 601 601 0 zu wenden.‎ ‎Ist der Vertrag an der Haustür bereits zustande gekommen, haben die Verbraucher in der Regel ein zweiwöchiges Widerspruchsrecht, das Sie in Anspruch nehmen können.

Die REWAG bietet ihren Kunden eine Vielzahl an kompetenten Energieberatungs-Services, die ‎den Kunden helfen, Energie zu sparen. Dazu startete der Regensburger Energieversorger ‎Anfang Mai die REWAG-Energiesparwochen. Im REWAG Kunden-Center in der ‎Greflingerstraße können sich Kunden kostenlos Strommessgeräte ausleihen und direkt einen ‎Termin mit den REWAG-Energieberatern vereinbaren. Diese sind außerdem telefonisch unter ‎der 0941 601-3275 erreichbar. Ein Beratungstermin vor Ort lässt sich auch bequem online ‎vereinbaren. Weitere Informationen zum Energieberatungsangebot der REWAG gibt es ‎im Internet unter www.rewag-aktionswochen.de.‎

„Mit unserem Engagement im ‎Ausbau der regenerativen Strom-‎Eigenerzeugung geht die ‎REWAG den Weg der Energiewende – vor Ort.  Für den Ausbau der Energie-‎‎Eigenerzeugung investieren wir bis 2020 über 100 Millionen ‎Euro ‎in regionale und regenerative Erzeugungsanlagen. Als regionales und kommunales Unternehmen im SWR/REWAG-Konzernverbund kommt die wirtschaftliche Stärke der REWAG dabei ganz konkret der Stadt und der Region zugute, beispielsweise durch unsere Bäder oder den öffentlichen Personennahverkehr“, so ‎der REWAG-Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes.‎ Für die Lebensqualität in einer Stadt spielen Standortfaktoren wie Bäder und ÖPNV eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.

Pressemitteilung/MF