Regensburg: Versuchter Raub – 20-Jähriger muss verletzt in Klinik

Am gestrigen Abend (08.09.) gegen 21 Uhr hat ein Unbekannter einen 20-Jährigen überfallen. Der Täter hatte es auf Bargeld abgesehen, flüchtete aber ohne Beute. Sein Opfer musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zugetragen hat sich der Vorfall in der Prinz-Ludwig-Straße. Im Bereich einer Pizzeria wurde der Landkreisbewohner angesprochen und aufgefordert Bargeld herauszugeben. Weil sich der 20-Jährige weigerte, wurde er von dem Unbekannten geschlagen und getreten. Er erlitt mittelschwere Verletzungen und kam zur Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus.

So wird der Täter beschrieben:

  • männlich,
  • ca. 20 Jahre alt,
  • ca. 170 cm groß,
  • hellhäutig,
  • schlanke Figur,
  • bekleidet mit dunkelblauem T-Shirt und dunkelblauer Jogginghose
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von der Kriminalpolizei Regensburg geführt. Wer den Vorfall oder den Täter auf seiner Flucht beobachtet hat und Hinweise auf seine Identität geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

 

pm/LS