Regensburg: Verstöße gegen nächtliche Ausgangssperre

Die Polizei konnte in der Nacht von Samstag, 9. Januar auf Sonntag, 10. Januar fünf Verstöße gegen die nächtliche Ausgangssperre feststellen.

Zwischen 22:45 Uhr und 00:10 Uhr konnten insgesamt fünf Personen im Rahmen der polizeilichen Streifentätigkeit kontrolliert werden, die sich trotz der geltenden Ausgangssperre im Rahmen der Corona-Maßnahmen im öffentlichen Raum bewegten. Die Personen konnten keine triftigen Gründe für das Verlassen der eigenen Wohnung angeben.

Alle Personen erhalten eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Es droht ein Bußgeld in Höhe von 500€.

 

PI Regensburg Süd/MH