Regensburg: Verkehrsunfall an Stauende

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag um 13.05 Uhr auf der Pilsen-Allee wurden drei Personen leicht verletzt. Ein 48jähriger Lkw-Fahrer war stadteinwärts unterwegs, auf Höhe der Kattowitzer Straße übersah er das Stauende, dass sich aufgrund des stockenden Verkehrs gebildet hatte. Um einen Aufprall zu vermeiden, versuchte der Fahrer noch ein Ausweichmanöver nach links, touchierte dabei jedoch den bereits stehenden Pkw eines 68jährigen. Im Anschluss kam es auch noch zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden 41jährigen Pkw-Fahrerin.

Der Unfallverursacher sowie die Beifahrerin es 68jährigen und die 41jährige Pkw-Fahrerin wurden mit leichten Verletzungen in Regensburger Krankenhäuser gebracht. An der Unfallstelle war auch die Berufsfeuerwehr Regensburg eingesetzt, die Pilsen-Allee musste für mehr als 2 Stunden für den Verkehr komplett gesperrt werden, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 20.000 Euro.

 

 

Pressemitteilung/MF