Regensburg: Verdächtiger Koffer – Sperrungen sind aufgehoben

Weil eine junge Frau ihren Koffer vor dem Eingang des Justizgebäudes vergessen hatte, riegelte die Polizei heute Nachmittag mehrere Straßen ab und räumte das Justizgebäude. Mittlerweile sind die Sperrungen aufgehoben. Den Trolley hatte zuvor ein Mitarbeiter des Landgerichts gefunden und gegen 13:40 Uhr die Polizei informiert.

 

 

Video: Um ca. 15:00 Uhr hob die Polizei die Straßensperrungen im Bereich des Gerichts wieder auf - es hatte Entwarnung gegeben.

 

Pressemeldung der Polizei

Am 11.07.2017, gegen 13:40 Uhr, wurde durch die Justizwachtmeisterei ein herrenloser Trolley vor dem Eingang zum Landgericht Regensburg in der Augustenstraße 3 mitgeteilt.

Das Gebäude wurde daraufhin komplett geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Betroffen sind die Augustenstraße, Hoppestraße sowie der Dörnbergpark. In dem Bereich kann es zu Verkehrsstörungen kommen.

Die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts wurde verständigt und kommt zur Überprüfung des Koffers vor Ort. Ein Diensthund ist ebenfalls bereits im Einsatz.

Der Trolley gehörte einer 29jährigen Rechtsreferendarin, die ihn dort vergessen hatte. Im Koffer befanden sich Unterlagen.

 

LH/LS/MF