Regensburg: Uni streicht Sprach- und IT-Kurse

Die Studiengebühren sind abgeschafft- und doch bleiben sie ein Thema, das Studenten und Universität in Regensburg beschäftigt. Der Sprecherrat der Uni Regensburg beklagt sich jetzt darüber, dass sich das Kursangebot an der Hochschule erheblich verkleinert hat. Vor allem die Bereiche IT und Sprachen  seien stark von den Kürzungen betroffen. Der Grund: Laut Sprecherrat können Mitarbeiter, die sich bisher um die Kurse gekümmert haben,  nicht weiter von der Uni beschäftigt werden.

Nur noch eingeschränktes Angebot

Bei unserer Umfrage auf dem Campus der Uni Regensburg haben wir einige Studenten getroffen, die von dem eingeschränkten Kursangebot betroffen sind. Allerdings: Viele Sprachkurse werden immer noch angeboten, nur zum Beispiel nicht mehr am Abend. Für viele Studenten war klar, dass sich durch den Wegfall der Gebühren etwas ändern würde, sie finden es nur schade, dass es gerade die Sprachkurse treffen musste. Der studentische Sprecherrat fordert jetzt, dass die Uni die Mittel zur Ausfinanzierung der Hochschule aufstockt.

MF