Regensburg: Unfall an roter Ampel

Am Samstag (16.01.) hat ein Autofahrer eine rote Ampel in Regensburg übersehen und ist mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Mitteilung der Polizei:

Am Samstag, 16.01.2021, 12 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Luitpoldstraße mit der Sternbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw beteiligt waren. Dabei befuhr der 55-jährige Fahrer eines Skoda Octavia die Luitpoldstraße stadtauswärts, übersah aber die rot zeigende Ampel an der Kreuzung mit der Sternbergstraße. Dort näherte sich die 42-jährige Fahrerin eines Renault Kangoo in südlicher Fahrtrichtung. In der Kreuzungsmitte kam es dann zum Zusammenstoß der bei beiden Fahrzeuge, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden, der insbesondere beim Pkw Skoda einem Totalschaden gleichkommt. Den Fahrer des Skoda erwartet darüber hinaus eine entsprechende Anzeige, die zum einen recht teuer wird und zum anderen ein Fahrverbot zur Folge hat.

Polizeimeldung