Regensburg: Unbekannter wollte Haus ausspähen

Am Mittwoch, gegen 09.00 Uhr, kontaktiert ein Unbekannter den Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Stadtsüden telefonisch und gab sich als Kriminalbeamter aus. In einer angeblichen Ermittlungssache erbittet er Auskünfte über Wertgegenstände bzw. Tresore mit wertvollem Inhalt in besagtem Haushalt. Nachdem der rüstige Rentner kritische Nachfragen stellt, beendet der Anrufer das Gespräch.

Die Polizei rät, insbesondere bei zweifelhaften Anrufen, keine Angaben zu persönlichen Besitz- bzw. Vermögensverhältnissen zu geben. In konkreten Fällen sollte die Polizei über solche Vorkommnisse informiert werden.

PM/MF