© UKR / Klaus Völcker

Regensburg: UKR zählt zu Deutschlands besten Krankenhäusern

Die aktuelle Ausgabe des Magazins Focus-Gesundheit listet das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) als eines der besten Krankenhäuser Deutschlands. Gleich mehrere Fachkliniken des UKR werden zudem in dem Ranking explizit empfohlen.

Die einmal jährlich erscheinende Klinikliste des Magazins Focus-Gesundheit will Krankenhäuser vergleichbar machen, indem diese nach verschiedenen Kriterien bewertet und gelistet werden. In dem Focus -Gesundheit-Ranking vom 23. Oktober 2018 belegt das Universitätsklinikum Regensburg bundesweit Platz 37 und gehört damit zu den 100 besten Krankenhäusern Deutschlands. Im bayernweiten Vergleich liegt das UKR an achter Position, in der Region Niederbayern/Oberpfalz auf Platz zwei. Ausschlaggebend für die Bewertung eines Klinikums in der Klinikliste von Focus -Gesundheit sind Empfehlungen von ärztlichen Kollegen und Patienten, aber auch Fallzahlen, Forschungsaktivitäten, Qualifikation des medizinisch-pflegerischen Personals, Ausstattung, Hygienestandards und die Behandlungsqualität. Überdurchschnittlich gut hat das Universitätsklinikum Regensburg bei der Patientenzufriedenheit abgeschlossen: Hier liegt das UKR bayernweit auf dem ersten und deutschlandweit auf dem sechsten Platz.

Fünf Kliniken des UKR gehören zu den Besten ihres Fachs

Neben der Krankenhausbewertung insgesamt hat das Ranking auch einzelne Fachbereiche miteinander verglichen. Zu den Besten ihres Faches zählen am UKR die Abteilung für Gefäßchirurgie, die Klinik und Poliklinik für Chirurgie im Bereich Darmkrebs sowie im Bereich Leukämie die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III. Eine klare Empfehlung spricht Focus -Gesundheit zudem für die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie, die Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, die Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie im Bereich Hirnturmoren, die Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie im Bereich Herzchirurgie sowie im Bereich Kardiologie für die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II aus.

„Das Universitätsklinikum Regensburg braucht weder den bayern-, noch den deutschlandweiten Vergleich mit anderen Spitzenklinika zu scheuen. Die hervorragenden Platzierungen des gesamten Hauses wie auch einzelner Fachkliniken sind ein erfreulicher Beleg dafür, dass wir Menschen im gesamten ostbayerischen Raum sowohl medizinisch als auch menschlich bestens versorgen“, kommentiert Professor Dr. Oliver Kölbl, Ärztlicher Direktor des UKR, das Ranking.

Unterschiedliche Bewertungskriterien zeichnen Gesamtbild

Für das aktuelle Ranking hat ein unabhängiges Rechercheinstitut im Auftrag von Focus-Gesundheit Daten von insgesamt 1.170 Krankenhäusern mit ihren 5.500 Fachkliniken und -abteilungen ausgewertet. Grundsätzlich wurden nur solche Krankenhäuser in das Ranking aufgenommen, die überdurchschnittlich viele Empfehlungen niedergelassener Ärzte erhielten. Diese sehen ihre Patienten vor und nach der Behandlung im Krankenhaus und können die medizinische Qualität der Behandlung daher sehr gut einschätzen.
Neben der fachlichen Beurteilung wurden die öffentlich zugänglichen Qualitätsberichte der Häuser miteinander verglichen. Zudem wurden Fragebögen in den Häusern an Qualitätsmanagementbeauftragte, Pflegedienst und Chefärzte verteilt, in denen Kriterien wie Sicherheit und Zufriedenheit der Patienten, Hygienemaßnahmen sowie Wartezeiten und Studienteilnahmen mit abgefragt wurden. Zudem bezog das Rechercheinstitut eine Befragung der Techniker Krankenkasse unter fast 400.000 Patienten über die medizinisch-pflegerische Versorgung, Kommunikation, Unterbringung und Organisation der Häuser in die Bewertung mit ein. Neu in das Ranking von 2018 ist der Erfolg von Behandlungen eingeflossen. So fanden sich am Schluss 467 Krankenhäuser mit 1.423 Fachbereichen in der Focus-Listung von nationalen, regionalen und fachspezifischen Top-Kliniken.

Pressemitteilung