Regensburg: Überfall auf Tankstelle war vorgetäuscht

Der Überfall auf eine Tankstelle in Regensburg wirkte auf den ersten Blick echt. Der Täter schlug den Angestellte nieder und erbeutete am vergangenen Samstag 1500 Euro.


 

 Bei den Ermittlungen stellte sich nun jedoch heraus, dass der Überfall zwischen Opfer und Täter abgesprochen war, wie die Polizei am Freitag berichtete. Damit hätte das Duo seine Geldsorgen lösen wollen. Jetzt wird gegen beide Männer ermittelt.

dpa