Regensburg: Über 70 Autoaufbrüche im Mai

Die Zahl der Autoaufbrüche in Regensburg ist im Mai drastisch angestiegen. Während zwischen Januar und April im Durchschnitt rund 15 Autos aufgebrochen wurden, sind es alleine im Mai schon über 70 Fahrzeuge. Aufgebrochen werden vor allem Autos, in denen Rucksäcke, Handtaschen, Handys oder mobile Navigationsgeräte zu sehen sind.

Nichts im Auto lassen

Die Polizei rät deshalb, alle Wertgegenstände aus dem Auto zu nehmen. Die Täter verschaffen sich in den meisten Fällen gewaltsam Zugang zum Fahrzeug. Dass es sich um Bandenkriminalität handelt, wollte Polizeisprecher, Michael Rebele nicht bestätigen. Die Beamten gehen eher von einer Beschaffungskriminalität aus.

RH