Regensburg: Tourismus-Rekord

Das Wachstum im Regensburg-Tourismus hält an: knapp 30.000 zusätzliche Übernachtungen wurden 2014 verzeichnet. „Der Tourismus in der UNESCO Welterbestadt konnte im vergangenen Jahr die Übernachtungszahlen um weitere 2,0 Prozent steigern und setzte damit den positiven Trend zum siebten Mal in Folge fort“, freut sich Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH (RTG). Mit 940.227 Übernachtungen habe die Stadt zugleich seine Stellung als drittstärkste Stadt in Bayern im Übernachtungstourismus gefestigt. „Der Erfolg belohnt die Anstrengungen aus Tourismuswirtschaft, Politik und Partnern, um Gäste für die Stadt zu gewinnen“, sagte Thiele.

Rekord bei ausländischen Gästen

Der Tourismus in Regensburg befindet sich weiter auf Wachstumskurs: Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 529.732 Hotelgäste nach Regensburg, darunter 116.337 aus dem Ausland und brachten es zusammen auf 940.227 Übernachtungen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr 2013 eine Steigerung um 2,1 Prozent bei den Gästeankünften und um 2,0 Prozent bei den Übernachtungen. Kontinuierliche und moderate Zuwächse zeigen sich auch in den Monatsbilanzen: Erstmals wurden gleich in sechs Monaten jeweils mehr als 85.000 Übernachtungen gezählt.

„Die Domstadt liegt bei Städtereisenden weiterhin im Trend und konnte ihren Platz als eine der beliebtesten Reiseziele in Bayern ausbauen. Die intensiven Anstrengungen im Marketing mit besonderem Blick auf das UNESCO Welterbejahr haben ihre Früchte getragen“, so Thiele weiter. Im Vergleich der 100 TOP-Sehenswürdigkeiten in Deutschland liegt Regensburg auf einem tollen Platz 28 vor Sehenswürdigkeiten wie der Wartburg, dem Ulmer Münster, der Semperoper in Dresden oder der Kaiserburg in Nürnberg. Dies geht aus dem letzten Bericht der Deutschen Zentrale für Tourismus hervor und spiegelt die hohe Attraktivität und internationale Anziehungskraft Regensburg als Freizeit- und Businessreiseziel wider.

Pressemitteilung/MF