Regensburg: Tote Wildtiere in Müllbeutel gefunden

Sieben tote Wildtiere, die Ende Januar in Regensburg in einem Müllbeutel gefunden wurden, sind bis auf eines alle erschossen worden.

Das zeigt ein Untersuchungsbericht des bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Sechs Vögel und ein Kaninchen sind am 2.01.20 in einem Müllbeutel gefunden worden. Sechs Tiere starben durch Schüsse mit Schrotkugeln, ein Blässhuhn ist vermutlich durch die Bisswunde eines Raubtieres oder Hundes gestorben.

Hinweise auf ein zu Tode quälen der Tiere gibt es nicht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.

 

Polizeimeldung