Regensburg: Straßensperrungen für den Faschingszug am 16. Februar

Am 16. Februar wird es für den Faschingszug der Karnevalsgesellschaft Narragonia durch Regensburg zu Verkehrsbehinderungen und Sperrungen kommen. In den betroffenen Straßen herrscht von 8:00 bis 15:00 Uhr absolutes Parkverbot, auch für Anlieger.

 

Die Aufstellstrecke für den Faschingszug befindet sich von der östlichen Albertstraße, ab dem Stehcafé ,,Schwammerl“, über die Margaretenstraße bis in die Fritz-Fend-Straße zur Ampelanlage beim Gebäude der Mittelbayerischen Zeitung. Zwischen 8:00 und 15:00 Uhr herrscht dort absolutes Parkverbot, ab 9:00 Uhr werden die Straßenzüge für den Faschingszug komplett gesperrt. Der Bahnhof bleibt über die Bahnhofstraße von Seiten des Castra-Regina-Centers erreichbar, was auch für die Zufahrt bis zum Parkhaus Dallmeier gilt.

Das Parkverbot gilt ebenso für die Straßen entlang des Streckenverlaufs auf dem sich der Faschingszug bewegen wird. Er startet um 13:13 am ,,Schwammerl“ und fährt über Maximilianstraße, Speichergasse, altem Kornmarkt, Domstraße, Domplatz und Residenzstraße schließlich am Neupfarrplatz enden. Von 11:00 bis 15:00 Uhr sind diese Straßen für den Durchgangs- sowie Anliegerverkehr gesperrt. Anliegende Parkplätze können in dieser Zeit nicht angefahren oder verlassen werden. Das Parkhaus im St.-Peters-Weg bleibt über die Zufahrt Emmeramsplatz erreichbar. Der Busbahnhof in der Albertstraße bleibt in Betrieb.